Einreise

Besucher aus Westeuropa benötigen kein Visum. Bei der Einreise nach Brasilien erhalten sie eine Aufenthaltsgenehmigung für 90 Tage. Ihr Reisepaß muß noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein.

Geld

Geld kann schnell und problemlos an allen Banken mit Karte (EC, Visa, Master, American Express) abgehoben werden. Geldwechseln dagegen ist nur in Rio de Janeiro, Niteroi und Búzios möglich, ebenso das Einlösen von Travellerschecks, die wegen hoher Gebühren ohnehin nicht ratsam sind. In unserem Hotel können Sie auch in Euro zahlen.

Gesundheitsvorsorge

Sofern Sie nicht vorhaben, weit ins Landesinnere oder ins Amazonasgebiet zu reisen, benötigen Sie für den Aufenthalt in unserem Gebiet keine besonderen Impfungen und auch keine Malaria-Prophylaxe. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne, oder Sie können sich an ein tropenmedizinisches Institut wenden. Medizinischen Rat für Reisen in die Tropen bietet auch das Internet, z.B. www.crm.de, www.die-reisemedizin.de, www.dtg.org

Klima

Das Klima in unserer Region ermöglicht ganzjähriges Reisen mit einer hohen Anzahl an Sonnentagen pro Jahr. Wir befinden uns in einem gemilderten tropischen Teil des südamerikanischen Kontinentes, die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt, allerdings deutlich weniger ausgeprägt.

Während des europäischen Winters ist hier Hochsommer mit Temperaturen oft über 30°C. In den Monaten März- April „kühlt“ es bereits ab, im brasilianischen Winter zwischen Juni und August liegen die Temperaturen zwischen 20° und 30°C. Eine für die Zone des Äquators übliche ausgeprägte Regenzeit gibt es hier nicht. Durch die Meeresnähe werden hohe Temperaturen oft durch kühlende Seewinde gemildert.

Sicherheit

Die Sicherheit in einer Kleinstadt bzw. einem Badeort entspricht deutschen Verhältnissen, man kann sich im Grunde völlig sorgenfrei bewegen. Die hohen Kriminalitätsraten in den brasilianischen Großstädten, welche im Ausland oft für Schlagzeilen sorgen, konzentrieren sich auf die Armenviertel (Favelas) in die durchschnittliche Touristen nicht gelangen.

Transport

Verkehrsmittel Nr. 1 in Brasilien sind die preiswerten öffentlichen Busse, der Autobusverkehr entspricht europäischen Standards. Auch Taxis sind zahlreich und preiswert. Mietwagen sind in Rio, Araruama und Cabo Frio für eine Tagesmiete zwischen 45-70 € erhältlich. Hierzu benötigen Sie Reisepaß sowie gültigen Führerschein mit beglaubigter Übersetzung.